icon
Einfach und sicher bestellen
Kostenloser Versand ab € 50 in DE, kostenloser Rückversand

Home > Info-Artikel > Was ist die beste Magnesiumquelle?

Was ist die beste Magnesiumquelle?

Welche Geheimtipps auf deiner Einkaufsliste nicht fehlen sollten!

Magnesium Quelle

Letzte Aktualisierung: 11.08.2022

Der Mineralstoff Magnesium wird oftmals bei lästigen Wadenkrämpfen empfohlen, welche wahrscheinlich jede*n von uns schon einmal im Schlaf oder beim Sport heimgesucht haben. Doch muss ich sofort auf Magnesiumpräparate zurückgreifen oder können bereits kleine Veränderungen in meiner Ernährung wahre Wunder bewirken? Wir erklären, welches die beste Magnesium Quelle ist:

Magnesium auf einen Blick:

Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff. Betrachtet man die lange Liste an Funktionen von Magnesium, welche von Reparaturmechanismen der DNA über die Weiterleitung von elektrischen Impulsen bis hin zur Beteilung am Calciumstoffwechsel geht, kannst du erkennen, wie wichtig eine ausreichende Magnesiumversorgung ist.

Da kaum ein intrazellulärer Prozess ohne Magnesium stattfindet, ist es nachvollziehbar, dass wir mengenmäßig viel davon benötigen. Eine erwachsene Person sollte deshalb täglich je nach Geschlecht zwischen 300 und 400 mg Magnesium aufnehmen.

Welche Magnesium Quellen gibt es?

Du fragst dich, mit welchen Lebensmitteln du diesen (scheinbar) sehr hohen Bedarf abdecken kannst und welches Nahrungsergänzungsmittel am besten für deine Magnesiumversorgung geeignet ist?

Vorweg: Es gibt nicht die „beste“ Magnesium Quelle, sondern eine Vielzahl von hochwertigen Magnesiumlieferanten. Du ernährst dich vegan oder vegetarisch? – Keine Sorge, ein Großteil davon ist sogar pflanzlich!

Zu den besten Magnesiumlieferanten gehören die häufig unterschätzten Kerne und Samen. Ob Sonnenblumen- und Kürbiskerne oder Leinsamen und Sesam, diese Magnesium Quellen kannst du hervorragend als Topping auf deiner nächsten Mahlzeit verwenden. Ob im Salat, aufs Brot oder sogar auf eine Joghurt-Bowl, Samen und Kerne sind vielseitig einsetzbar.

Ernährungsexperten raten zudem auf Vollkornprodukte zurückzugreifen. Diese erhöhen nicht nur den Sättigungseffekt und den Ballaststoffgehalt, sondern versorgen dich zudem mit viel Magnesium! Und sogar für alle Schokoladenliebhaber gibt es eine gute Nachricht, denn auch Schokolade und Kakaopulver können gute Magnesiumlieferanten sein. Allerdings solltest du auf Bitterschokolade zurückgreifen, welche einen hohen Kakaoanteil und eine geringe Menge an Zucker enthält.

Und die Liste kann noch fortgeführt werden … weitere Magnesium Quellen sind Hülsenfrüchte wie Kidneybohnen, Linsen und Erbsen sowie grünes Blattgemüse, Fisch und Meeresfrüchte. Sogar über Getränke kannst du Magnesium aufnehmen. Hierfür eignen sich besonders Flüssigkeiten wie Espresso, Fruchtsäfte (z.B. schwarzer Johannisbeersaft) und Wasser.

Ebenso wie bei Calcium, solltest du deshalb beim nächsten Einkauf einen Blick auf das Etikett deines Wassers werfen. Hier verstecken sich wahre Magnesium-Schätze unter den Mineralwässern. Doch auch Leitungswasser, abhängig von Quelle und Härtegrad, liefert dir Magnesium. Bei den Stadtwerken kannst du den Magnesiumgehalt für das Trinkwasser aus deiner Umgebung ganz einfach ermitteln.

Insgesamt ist das Motto für eine magnesiumreiche Ernährung „Gesund und ausgewogen“, so kannst du automatisch deinen Magnesiumbedarf abdecken.

Wie sinnvoll sind Präparate?

Nimmst du trotzdem zu wenig Magnesium auf oder leidest unter einem Magnesiummangel? Von letzteren sind besonders häufig Personen mit gastrointestinalen Erkrankungen sowie akuten und chronischen Durchfällen, Erbrechen, chronischen Alkoholkonsum und der Zufuhr bestimmter Medikamente betroffen. Dann kannst du auf das natürliche Magnesiumpräparat von Purabyo zurückgreifen.

Unseren hochwertigen europäischen Markenrohstoff Aquamin MGTM gewinnen wir vor der irischen Küste auf nachhaltige und umweltschonende Weise aus Meerwasser. Mit nur zwei unserer veganen Kapseln kannst du deinen täglichen Magnesiumbedarf optimal abdecken.

Doch aufgepasst! Bestimmte Lebensmittelinhaltsstoffe können die Magnesiumaufnahme beeinträchtigen. Achte bei der Einnahme von Magnesiumpräparaten darauf, dass du gleichzeitig hohe Mengen von Mineralstoffen wie Calcium, Phosphor, Eisen, Kupfer, Mangan und Zink vermeidest.

Unsere Empfehlung für dein Supplement?

Natürlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Magnesiumpräparaten auf dem Markt. Doch Achtung! Zwischen so manchen qualitativ hochwertigen Produkten verstecken sich einige minderwertige Exemplare. Deshalb solltest du dein Magnesium genau unter die Lupe nehmen.

Wir von Purabyo empfehlen dir den Markenrohstoff Aquamin MGTM. Aquamin MGTM bietet dir gesundheitliche und qualitative Vorteile, welche wir dir im Folgenden erklären:

Meerwasser weist von Natur aus einen sehr hohen Salzgehalt (3,5%) auf. Bestimmt hast du auch schon einmal beim Badespaß im Meer Wasser verschluckt und dabei das ganze Gesicht verzogen. Kein Wunder, denn Salzwasser ist für uns Menschen ungenießbar. Dennoch enthält es alle wichtigen Mineralien, die wir Menschen zum Leben benötigen. Von Aluminium über Eisen bis hin zu Magnesium und Zink ist alles mit dabei.

Diese Mineralstoffdichte macht sich der Hersteller unseres Aquamin MGTM zunutze. Durch die umweltfreundliche und meeresschonende Gewinnung aus der Irischen See enthält Aquamin MGTM, neben den Mengenelementen Magnesium und Calcium, zahlreiche wertvolle Mikroelemente. Um genau zu sein, weitere 72 Stück! Unser Magnesium aus Meerwasser hebt sich durch diese natürliche Magnesiumquelle positiv von anderen Herstellern ab, welche Magnesium aus Dolomit-Gestein beziehen. Dieses hat den Nachteil, dass das Magnesium nicht in seiner reinen Form vorliegt, sondern in Karbonatverbindungen.

Denn was bringen dem Körper Nährstoffe, wenn er sie gar nicht aufnehmen kann? Bei Aquamin MGTM ist zum Glück das Gegenteil der Fall. Wissenschaftliche Untersuchungen vom Universitäts-College Cork Irland beweisen, dass Aquamin MGTM sogar eine einzigartig hohe Bioverfügbarkeit hat und somit sehr gut vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden kann. Da Aquamin MGTM aus Magnesiumchlorid (MgCl2) besteht, ist es dem Magnesiumoxid (MgO), eine andere häufig eingesetzte Form von Magnesium, in der Bioverfügbarkeit weit überlegen. (Felice et al. 2018)

Wir von Purabyo sind überzeugt, dass Aquamin MGTM aus Meerwasser derzeit die beste natürliche und reinste Magnesiumquelle ist. Aufgrund der hervorragenden Qualität findest du Aquamin MGTM deshalb in unserem Magnesiumpräparat.

Das Wichtigste für dich zusammengefasst:

Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff unseres Organismus. Liegt ein Magnesiummangel vor, sendet dir dein Körper deshalb Warnsignale. Um einen Mangel frühzeitig zu vermeiden, solltest du präventiv bereits auf eine magnesiumreiche Nahrungszufuhr in Form einer ausgewogenen Ernährung achten. Als Ergänzung empfehlen wir dir zudem unser natürliches Magnesiumpräparat aus Seewasser. Mit unserem Hauptrohstoff Aquamin MGTM bieten wir von Purabyo dir einen ausgezeichneten europäischen Markenrohstoff von hoher Qualität - eine der besten, natürlichen, derzeit verfügbaren Magnesiumquellen.

Du möchtest mehr über den Mikronährstoff Magnesium erfahren? Ob Magnesium wirklich bei Wadenkrämpfen hilft und ob Sportler einen höheren Bedarf aufweisen, kannst du unter anderem in unserem Artikel „Magnesiumkomplex - darauf solltest du achten“ nachlesen.

NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™
NATÜRLICHES MAGNESIUM Aquamin™