icon
Einfach und sicher bestellen
Kostenloser Versand ab € 50 in DE, kostenloser Rückversand

Home > Info-Artikel > Vitamin D3 und K2 – ein hervorragendes Team

Vitamin D3 und K2 – ein hervorragendes Team

Darum sollte Vitamin D3 immer mit Vitamin K2 eingenommen werden

Was ist ein gut verträgliches Eisenpräparat?

Letzte Aktualisierung: 14.09.2022

Die ersten bunten Blätter fallen von den Bäumen und die letzten warmen Sonnenstrahlen werden eingefangen, bevor der Herbst anbricht. Kurze Hosen und Röcke landen wieder im Schrank, dafür wird die Jacke hervorgekramt.

Auch unser Körper spürt eine Veränderung und wappnet sich für die kalte Jahreszeit. Doch gegen das fehlende Vitamin D der Sonne kann er nicht ankämpfen. Da wir selbst nur kleine Mengen Vitamin D produzieren können, ist er somit auf unsere Mithilfe angewiesen. Du fragst dich, wie du deinen Körper in dieser Sache unterstützen kannst? Ganz einfach. Mit nur 5 Tropfen Vitamin D3 und 10 Tropfen Vitamin K2.

Doch welche Funktion hat Vitamin D? 

Vitamin D ist auch als Sonnenvitamin bekannt. Es wird unter Einfluss von Sonnenstrahlen in der Haut gebildet und anschließend in der Leber und den Nieren in das aktive Hormon Calcitriol umgewandelt. Da dein Körper im Herbst und Winter in Deutschland ganz automatisch zu wenig Sonnenstrahlung ausgesetzt ist, solltest du zwischen Oktober und März Vitamin D3 supplementieren.

Das hergestellte Calcitriol wird benötigt, um Calcium, welches über die Nahrung aufgenommen wird, vom Darm in die Blutbahnen zu transportieren. Eine ausreichende Calciumzufuhr wird vor allem für stabile Knochen und Zähne benötigt. Liegt ein Vitamin D3-Mangel vor, werden die Knochen unzureichend mineralisiert, woraus Störungen im Knochenstoffwechsel resultieren.

Doch nicht nur Vitamin D3 spielt eine bedeutende Rolle im komplexen Calciumstoffwechsel, sondern auch das etwas weniger bekannte Vitamin K2.

Wie unterstützt Vitamin K2 das Sonnenvitamin?

Vitamin D3 allein ist für den Körper nutzlos, da es auf das Zusammenspiel mit Vitamin K2 angewiesen ist. Vitamin K2 sorgt nach der Aufnahme von Calcium im Darm dafür, dass das Calcium zum Zielort – den Knochen – transportiert wird. Durch die optimale Zusammenarbeit kämpfen somit beide Vitamine gegen Calciumablagerungen im Körper an. Genau deshalb wirkt eine kombinierte Versorgung von Vitamin D3 und K2 bei klassischen Volkskrankheiten wie Osteoporose und koronaren Herzerkrankungen präventiv! 

Osteoporose tritt meist im Alter auf. Die Knochenschwundkrankheit zeichnet sich dadurch aus, dass die Knochen poröser und gebrechlicher werden. In einer Studie mit 92 Frauen, welche unter Osteoporose litten, wurde gezeigt, dass die kombinierte Verabreichung von Vitamin D3 und K2 zur Erhöhung der Knochenmineraldichte der Lendenwirbelsäule bei postmenopausalen Frauen führen kann. Somit ist eine Nahrungsergänzung in Form von Vitamin D3 und Vitamin K2 nicht nur präventiv sinnvoll, sondern auch zur Intervention bei Osteoporose geeignet (Iwamoto et al. 2000). Wir wissen nun, wie wichtig Vitamin D3 für den Calcium-Stoffwechsel ist und dass es unbedingt mit Vitamin K2 eingenommen werden sollte. Nur so kann der Synergieeffekt beider Vitamine genutzt werden. Und somit stellt sich die Frage:

Welche D3/ K2 Präparate eigenen sich am besten?

Aufgepasst! Die Hinweise häufen sich, dass die von der Ernährungsfachgesellschaften für die Proteinbildung empfohlene tägliche Vitamin K-Menge durch die normale diätische Zufuhr nicht erreicht werden kann. Auf welches Nahrungsergänzungsmittel sollte deshalb zurückgegriffen werden? Ganz klar auf Vitamin K2 mit all-trans-MK7. Aber was steckt hinter dieser komplizierten Bezeichnung?

MK7, eine der beiden Formen des Vitamin K2, kann nahezu vollständig vom Körper aufgenommen werden und ist bis zu 72 Stunden im Blut verfügbar. Um eine optimale und langanhaltende Wirksamkeit des Vitamin K2 zu gewährleisten, greifen wir von Purabyo deshalb auf diese MK7-Form des Vitamin K2 zurück. Im Gegensatz zu anderen Nahrungsergänzungsmittelherstellern verwenden wir zudem die Trans-Form von MK7. Bei dieser Form liegen alle Doppelbindungen des Vitamins auf einer Seite, im Gegensatz zur Cis-Form. Nur die Trans-Form kann von unserem Körper verarbeitet werden. Die Cis-Form hingegen ist biologisch inaktiv und somit nicht verwertbar.

Was ist noch wichtig zu wissen? Sowohl Vitamin D3 als auch K2 sind fettlösliche Vitamine, weshalb sie mit fettreichen Speisen aufgenommen werden sollten. Unsere Vitamine von Purabyo liegen bereits in MCT-Fetten gelöst vor, wodurch du dir keine Sorge um die zusätzliche Einnahme von Fetten machen musst. Bereits 10 Tropfen Vitamin K2 und 5 Tropfen Vitamin D3 in etwas Flüssigkeit gelöst, erfüllen ihren Zweck.

Doch welchen Vorteil haben MCT-Fette? MCT-Fette sind Triglyceride, die mittelkettige Fettsäuren enthalten. Sie werden im Darm besonders schnell aufgenommen – zusammen mit Vitamin K2 und D3. Natürlich achten wir auch bei unserem MCT-Fett auf die beste Qualität in pflanzlicher Form, weshalb wir das MCT-Fett aus Kokosnüssen beziehen.

Zudem werden unsere Produkte durch natürliche Prozesse hergestellt. Vitamin K2 gewinnen wir durch ein spezielles Extraktionsverfahren aus dem japanischen Nationalgericht Nato und Vitamin D3 aus pflanzlichen Flechten. Somit garantieren wir eine natürliche Herstellung frei von Chemikalien. Des Weiteren sind unsere Produkte zu 100 % vegan. Fetter Seefisch und Vitamin D3-Präparate mit Lanolin aus Schafswolle sind von gestern und können somit ohne Bedenken aus deinem Alltag gestrichen werden.

Fassen wir die wichtigsten Informationen noch einmal zusammen:

Werden die Tage kürzer und die Dunkelheit bricht früher ein, ist dies ein Indikator für dich, dass du wieder Vitamin D3 supplementieren solltest. Das Sonnenvitamin fördert die Aufnahme von Calcium aus dem Magen-Darm-Trakt ins Blut und baut Calcium in die Knochen ein. Vitamin K2 ist hierbei die helfende Hand von Vitamin D3. Es unterstützt die Regulierung, den aktiven Tranksport und die Verteilung von Calcium im ganzen Körper. Ohne Vitamin K2 ist Vitamin D3 nutzlos – und umgekehrt! Beide fettlöslichen Vitamine solltest du am besten in MCT-Fetten gelöst aufnehmen. Außerdem sollte Vitamin K2 als MK7 in der Trans-Form vorliegen. Alles andere kann dein Körper nicht verarbeiten.

Was ist nun die perfekte Lösung? Eine Kombination aus unserem Vitamin D3 aus pflanzlichen Flechten und unserem Vitamin K2 all-trans MK7 aus fermentierten Sojabohnen.

Du möchtest mehr über die beiden Hauptakteure des Calcium-Stoffwechsels erfahren? Dann schau doch bei unseren Blogbeiträgen „Vitamin K2 – das vergessene Vitamin“ und „Veganes Vitamin D3 aus Flechten“ vorbei. Dort sind alle wichtigen Informationen ausführlich für dich gesammelt!

VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN K2 all-trans MK7 TROPFEN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN
VITAMIN D3 VEGAN