Kostenloser Versand ab €30 in DE, kostenloser Rückversand

„Bio“ und Nahrungsergänzungen? So funktioniert`s!

Warum Purabyo Vitamin C „BIO“ ist

Eisenmangel?

Bio-Gemüse oder Bio-Obst kennt wohl jeder. Normale Lebensmittel in Bio-Qualität finden sich schon seit längerer Zeit in den Supermarkt-Regalen und sind für niemanden mehr etwas Neues. Doch was soll „bio“ in Zusammenhang mit Nahrungsergänzungen heißen? Ist das überhaupt möglich?

Bio heißt in diesem Fall, dass die pflanzlichen Zutaten aus kontrolliert-biologischer Landwirtschaft stammen. Das beinhaltet auch den Verzicht auf mineralischen Kunstdünger und chemische Pestizide. So werden auch die Camu Camu und die Acerola-Kirschen aus unserem BIO Vitamin C kontrolliert-biologisch im Amazonasgebiet angebaut und von Hand geerntet:

Camu Camu: Superfrucht aus dem Amazonas

Camu Camu ist eine Pflanze aus dem westlichen Amazonasgebiet und zählt zu den Myrtengewächsen. Besonders weit verbreitet ist die Pflanze in Peru, Venezuela, Kolumbien sowie im Norden Brasiliens.

Der Camu Camu-Strauch kann zwischen drei und acht Meter hoch werden. Er wächst auf natürliche Weise vor allem entlang von Flüssen und Seen, da er hier seinen hohen Nährstoff- und Feuchtigkeitsbedarf decken kann. Die Camu Camu Beeren sind meist rot-orange bis gelblich.

Die Beeren haben einen besonders hohen Vitamin C-Gehalt: Dieser übersteigt den der Orange, je nach Reifegrad, um das 30- bis 60-fache. Neben dem hohen Gehalt an Vitamin C enthält Camu Camu jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe.

Da die Camu Camu-Sträucher an den Ufern des Amazonasflusses wachsen, können sie nur vom Boot aus geerntet werden, was einen günstigen Wasserstand voraussetzt. Es gibt zwei Ernten – zwischen November und Januar und zwischen März und Mai. Die Ernte ist also mühsam und aufwändig. Dies macht die Früchte umso wertvoller.

Die Bauern legen die Früchte in Eisbehälter und bringen sie direkt zur Verarbeitung. Je nach Verwendung werden sie in unterschiedlichen Reifegraden geerntet. Das meiste Vitamin C enthalten sie, wenn sie noch nicht ganz ausgereift sind.

Die Camu-Camu Beeren werden zuerst in Wasser gesäubert, von Hand sortiert, über mehrere Stunden bei maximal 35°C getrocknet und anschließend zu Pulver zermahlen. Das war es auch schon! Ohne Extraktionsverfahren verfügt das Pulver bereits über einen Gehalt von 12% Vitamin C.

In der Amazonasregion wird Camu Camu geschält als Frucht oder als Saft konsumiert und zu Likör, Eiscreme, Gelee u. a. verarbeitet. Wegen der langen Transportwege findet man Camu Camu in Europa aber hauptsächlich als Nahrungsergänzung oder getrocknet als Süßigkeiten.

Acerola: die Kirsche aus Brasilien

Eisen Vitamin C

Die Acerola-Kirsche hat den botanischen Namen Malpighia Glabra. Die Steinfrucht stammt aus dem tropischen Südamerika. Ihr genauer Ursprung wird auf der mexikanischen Halbinsel Jukatan vermutet. Heute wird sie jedoch hauptsächlich in Brasilien angebaut.

Acerola sind aus Mittel- und Südamerika stammende immergrüne Sträucher, die eine Wuchshöhe von bis zu drei Metern erreichen. Zur Regenzeit trägt der Acerola-Baum pinkfarbene oder weiße Blüten. Schon in 25 Tagen ist die Frucht reif, sodass man sie bis zu vier Mal im Jahr ernten kann – bis zu 30 kg Früchte kann ein Baum im Jahr produzieren! Weil das Fruchtfleisch zu über 80% aus Wasser besteht, ist es sehr saftig.

Abgesehen von Camu Camu enthält kaum eine Frucht so viel Vitamin C wie Acerola: mit 1700 mg pro 100 g übertrumpft sie bekannte Vitamin C-Bomben wie Orangen und Erdbeeren bei Weitem.

Unser Lieferant ist ein Bio-zertifizierter landwirtschaftlicher Betrieb in der Amazonas-Region Ceará. Dort wachsen in großflächigen Gärten die Acerola-Kirschen. Während der Ernte in der Zeit von Oktober bis Mai werden die Kirschen von Hand gesammelt. Wichtig ist, dass sie in noch grünem Zustand gepflückt werden, weil sie dann den höchsten Vitamin C-Gehalt von 17% haben.

Zügig erfolgt die Verarbeitung: Die Kirschen werden zu einem Brei zerstampft und anschließend in modernen Trockensprühanlagen pulverisiert. Das Ergebnis ist ein Acerolapulver in Bio-Qualität. Für das Anlegen der Acerola-Gärten wurde selbstverständlich kein Regenwald gerodet.  

Wie Camu Camu eignen sich auch Acerola-Kirschen nicht für einen frischen Verkauf in Europa. Sie werden hauptsächlich in Brasilien angebaut und würden eine Überfahrt nur schwer überstehen. Auch Einfrieren würde ihre Qualität zu sehr beeinträchtigen, da sie einen hohen Flüssigkeitsgehalt haben.

Camu Camu + Acerola = optimale Vitamin C-Versorgung

Camu Camu und Acerola bieten in Kombination eine optimale Vitamin C-Versorgung in jeder Lebenslage und für die gesamte Familie.

Purabyo Premium BIO Vitamin C ist damit der perfekte Alltagsbegleiter – egal ob bei Stress, einer Erkältung oder intensivem Sport, der Körper ist immer mit ausreichend Vitamin C versorgt. Und das völlig vegan und in Bio-Qualität.

Astrid ist Diplom-Oecotrophologin mit dem Schwerpunkt Ernährung und Co-Gründerin der Marke Purabyo. Die Themen Nahrungsergänzung, Ernährung, Gesundheit und Bewegung begleiten sie bereits seit vielen Jahren. Astrid lebt mit Ihrem Mann und Ihren drei Kindern im Münsterland. Andere Orte entdecken, neue Rezepte ausprobieren, Trampolin springen und Radtouren (ist ja klar als echter Münsterländer 😉) gehören zu Ihren liebsten Hobbies.